Mit Hilfe von Digital Copy Film legal von Blu-ray auf PC übertragen

„So ist’s recht!“ habe ich mir beim Öffnen der neu gekauften Der Plan Blu-ray gedacht. Denn neben der normalen Blu-ray Disc befand sich unerwartet auch noch eine zweite Disc in der blauen Verpackung.

Beim genaueren Hinschauen sah ich, dass es sich dabei um eine so genannte „Digital Copy“ handelt. Das Prinzip dieser ist einfach: man legt die Disc auf dem Mac oder PC ein, füllt ein kleines Formular aus und kann dann ohne zusätzliche Kosten über iTunes den bereits auf Blu-ray gekauften Film herunterladen. Alternativ kann man auch auf der Universal Digital Copy Webseite den Film direkt laden.

Meiner Meinung nach, so wie es alle Hersteller machen sollten! Ich besitze und kaufe selbst viele DVDs / Blu-rays, aber möchte auch die Freiheit haben, diese Filme dort und dann legal zu konsumieren, wo ich Lust dazu habe. Das heisst für mich: auf dem Fernseher, PC, iPad und iPhone.

So kaufe ich auch gerne weiter DVDs / Blu-rays! Was denkt ihr dazu?

Hier der Prozess zum Einlösen der Digital Copy in Screenshots:

 

 

 

 

 

 

Mac OS X auf 10.7 Lion updaten

Vorgehen

Das Vorgehen zum Installieren ist einfach: von einem bestehenden Mac mit OS X Snow Leopard aus im App Store das neue OS X kaufen. Es wird automatisch herunterladen und die Installation geöffnet. Nach drei Klicks und einem Neustart fängt der eigentliche Update an und dauert rund eine halbe Stunde.

Nützliche Links

  • RoaringApps bietet eine Wiki-Datenbank mit Infos zur Kompatibilität von Anwendungen unter Mac OS X Lion
  • Macnotes hat eine Anleitung zum Erstellen einer Installations-DVD bzw. Installations-USBStick. Praktisch wenn man den Mac beispielsweise neu installieren und nicht aktualisieren möchte.

App Kompatibilität

Hier Infos zur Kompatibilität einiger Anwendungen, welche ich gleich selbst überprüft habe:

  • Final Cut Pro 6 (aus Final Cut Studio 2): scheint zu funktionieren, keine Fehler festgestellt

 

 

Weiterbildung zu Windows Server 2008 R2

Diese Woche mache ich zu Hause eine selbständige Weiterbildung zum aktuellen Windows Server.

Als Grundlage dient mir dazu das Buch „Microsoft Windows Server 2008 R2 – Das Handbuch“ aus dem Microsoft Press Verlag. Es ist als umfassende Basis und später als Nachschlagwerk sehr weiterzuempfehlen.

Parallel zur theoretischen Lektüre probiere ich neues praktisch in einer kleinen Testumgebung aus. Dazu habe ich einen 20″ iMac mit Windows Server 2008 R2 und Hyper-V als Host für zwei Windows Server 2008 R2 VMs (DC + Exchange 2010). Als passenden Client verwende ich Windows 7 auf meinem MacBook Pro.

Für solche Tests eignen sich die Trials von Windows Server (180 Tage) und Windows 7 (90 Tage) bestens.

Hier noch einige Impressionen aus den ersten drei Tagen:
IT Testlabor zu Hause

hardwrk – MacBook Pro SSD/HDD Adapter

http://hardwrk.com/

Mit hardwrk veröffentlichen die Jungs von t3n einen SSD/HDD Adapter zum Einbau einer zweiten Festplatte oder SSD in das MacBook Pro.

Genau das habe ich mir vor kurzem herangewünscht.

COMPUTE

Featuring Moss from the IT Crowd (Credit: ufunk.net)

Bald gehts hier wieder los mit Spannendem zu IT, dem Web und Fotografie.