And the winner is: MacBook Pro 15″ mit high-res Display

Noch bis gestern hatte ich mir Gedanken darüber gemacht, welches neue Apple Notebook ich mir denn kaufen soll. Als heute Morgen dann von der Versicherung das Geld für mein gestohlenes MacBook Pro auf dem Konto ankam, fuhr ich so schnell wie möglich zu Dataquest in Zürich.

Das neue alte MacBook Pro 15″

Entschieden habe ich mich für das neue MacBook Pro 15″ mit dem hochauflösendem, matten Display. Es hat eine Bildschirm-Auflösung von 1680x1050px und wurde von Dataquest gleich auf 8GB RAM aufgerüstet.

Ich habe mich aus folgenden Gründen dafür entschieden:

  • Mattes Display
  • Festplatte und RAM einfach selbst aufrüstbar
  • Preiswert

Ich bin sehr froh darüber, wieder ein eigenes Gerät mit all meinen Applikationen und Einstellungen zu haben – da ist man einfach wahnsinnig viel effizienter.

Jetzt wird aber erst mal alles wieder so eingerichtet, dass ich mich zuhause fühle :-)

Welches ist das Beste MacBook von Apple?

MacBook Pro mit Retina Display (Foto Quelle: Gadgetmac)

Vor etwas mehr wie einem Monat wurde mir mein Apple MacBook Pro 15″ gestohlen. Ich hatte es vor drei Jahren gekauft und täglich benutzt. Es war ein treuer Begleiter.

Nachdem Apple nun auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz  WWDC das gesamte Notebook Lineup erneuert hat, ist der Weg frei für die Beschaffung eines neuen Arbeitstiers.

Modelle

Ich habe drei Optionen die für mich grundsätzlich in Frage kommen:

MacBook Pro 15″ mit Retina Display

Ausstattung: 2.6GHz i7, 16GB RAM, 512GB SSD, Retina Display
Preis: 3100 Fr. (2580 €), EDU Preis

Pro: toller Bildschirm (*), schnelle SSD, relativ leicht, HDMI Ausgang
Kontra: sehr teuer, wenig Speicherplatz, im Nachhinein kein Upgrade mehr möglich

MacBook Pro 15″ mit hochauflösendem Display

Ausstattung: 2.3GHz i7, 8GB RAM, 500GB HD, mattes Display mit 1680x1050px
Preis: 2150 Fr. (1790 €), EDU Preis

Pro: mehr (bezahlbarer) Speicherplatz, matter Bildschirm, DVD-Brenner, günstiger, Festplatte und RAM einfach aufrüstbar
Kontra:  schwerer, tiefere Auflösung, langsamere Festplatte, kein HDMI Ausgang

Refurbished MacBook Pro 17″

Ausstattung: 2.2GHz i7, 4GB RAM, 750GB HD, Display mit 1920x1200px
Preis:  2050 Fr. (1700 €), Refurbished Preis

Pro: toller, matter Bildschirm (*), mehr (bezahlbarer) Speicherplatz, DVD-Brenner, günstiger, Festplatte und RAM einfach aufrüstbar
Kontra: am schwersten und unportabelsten, langsamere Festplatte, kein USB3, kein HDMI Ausgang, abgelöste Generation

Welches ist das Beste?

Die Frage nach dem Besten lässt sich für mich gar nicht so leicht beantworten; jedes der Modelle hat seine Vor- und Nachteile.

Ich hatte mir immer ein Notebook mit einer hohen Bildschirm-Auflösung gewünscht, aber bei dem viel gelobten MacBook Pro mit Retina Display sehe ich (natürlich neben all seinen Vorzügen) gewisse Nachteile auf Grund der hohen Pixeldichte. So sehen etwa nicht dafür optimierte Software und Webseiten unschön aus darauf.
Dasselbe mit der SSD: obwohl die Geschwindigkeit natürlich sehr erfreulich ist, fehlt mir darauf einfach der Speicherplatz schon heute; wie sieht das dann erst in 3-4 Jahren aus?

Momentan bin ich immer noch unentschlossen, für welches der drei Modelle ich mich entscheiden soll. Sobald ich von der Versicherung aber mein Geld erhalten habe, werde ich zuschlagen und eines bestellen.

Welches Modell würdet ihr wählen?

WordPress auf 3.4 aktualisiert

Soeben habe ich WordPress ohne Probleme auf Version 3.4 “Green”  aktualisiert.

Ich habe vorher in meiner lokalen MAMP Testumgebung mein Theme mit dem “Theme Check” Plugin auf mögliche Probleme untersucht und musste die neuen Funktionen für “Custom Header” und “Custom Background” einbauen – war aber eine kurze Sache. Der Update ist dann ohne Probleme durchgelaufen.

Neben der CMS-Erneuerung habe ich die Link und Status Format (so wie dieser hier) Posts farblich etwas deutlicher hervorgehoben. Zur Sicherung meiner Daten verwende ich neu das WordPress Plugin BackWPup und sichere meine Dateien und Datenbank automatisch in meine Dropbox.

Betriebsferien

Heute Abend geht es in die Sommerferien für zwei Wochen auf die grüne Insel Irland. Bis bald!

Telltec mit neuem Design wieder am Start

So, einige Tage darauf bin ich mit einem neuen WordPress Theme wieder am Start.

Ich habe mich für ein angepasstes Piha Theme von Elmastudio entschieden. Schon längere Zeit verfolge ich den guten Blog von Ellen, auf welchem sie immer wieder spannende Infos zu WordPress und ihren Themes veröffentlicht.

Angepasst habe ich vor allem die Schriftart (meine Wahl: Droid Sans), einige Farben und den Headerbereich mit dem Bild. Ansonsten war es mir ein Anliegen, dass die Seite auf mobilen Geräten gut benutzbar ist und allgemein schnell lädt.
Mit dem “responsive webdesign” hat Elmastudio gute Arbeit geleistet. Ich habe dann noch angepasst, dass nur fünf Posts auf einmal geladen werden und die Share Buttons für Facebook, Google+ usw. nur auf der einzelnen Post Seite angezeigt werden.

Einige Anpassungen werde ich bestimmt noch vornehmen, aber so für das erste fühle ich mich schonmal wohl :-)

Wie gefällt euch das neue Layout?