Für unsere betriebsinterne IT support ticketing Applikation verwenden wir auf unserem WordPress basierten Intranet ein Formular, über welches die Mitarbeiter ihre IT Probleme schildern können.

Damit wir das möglichst effizient abwickeln und zeitnah verarbeiten können geben die Benutzer auch gleich ihre E-Mailadresse ein und mit dieser als Absender wird dann eine E-Mail an unser osticket gesendet.
Exchange 2010 erlaubt aber standardmässig (auch bei erlaubtem Relaying für diesen Server) nicht den Mailversand mit beliebigem Absender und blockiert die Annahme der Mail.

Lösen kann man das so:

  1. In Exchange Management Console (EMC) unter Server Configuration > Hub Transport einen neuen Relay Connector erstellen und den sendenden Server als “remote server” angeben. Im Register “Permission Groups” die Option “Anonymus Users” aktivieren.
  2. In der zu sendenden Applikation den Exchange Server als SMTP Server angeben und SMTP Authentifizierung mit einem User eingeben.
  3. In der Exchange Powershell folgenden Befehl eingeben:
    Get-ReceiveConnector "Relay Connector Name" | Add-ADPermission -user "domain\username" -ExtendedRights ms-Exch-SMTP-Submit,ms-Exch-SMTP-Accept-Any-Recipient,ms-Exch-SMTP-Accept-Any-Sender,ms-Exch-SMTP-Accept-Authoritative-Domain-Sender

Danach kann man vom angegebenen Server aus über den Exchange Server mit einem beliebigen Absender Mails verschicken.

Natürlich sollte man das sehr vorsichtig benutzen; bei uns wird es beispielsweise nur intern von einem Server aus verwendet und ich habe einen eigenen User für diesen Versand angelegt mit den oben angegebenen Berechtigungen.

Dein Kommentar

Hinweis: Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.