Zum Abschluss von meiner Erfahrungsberichte zu Internet, TV und Telefonie von upc cablecom möchte ich hier ein kleines Fazit ziehen.

Fazit zu Preis und Leistung

Mit der Leistung bin ich vollumfänglich zufrieden. Ich erhalte tolle Produkte für einen im Markt-Vergleich starken Preis. Swisscom und Sunrise Kunden bin ich vor allem im Bereich Internet-Geschwindigkeit um einiges Voraus.

Was da z.B. im Bereich TV mit “Project Horizon” noch zu kommen scheint, stimmt mich positiv, dass dies auch in der nächsten Zeit noch so bleiben wird.

Fazit zum Kundendienst

Meine Erfahrungen mit dem Kundendienst sind grösstenteils gut bis sehr gut. Ich hatte bei meiner früheren Arbeitsstelle viel Zeit auf Hotlines aller Internet- und Telefonieanbieter (Swisscom, Sunrise, Green) in der Schweiz verbracht und habe dabei bei allen anderen Anbietern (neben natürlich auch guten) teilweise sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

Ein Problem hatte ich nur einmal mit einer Rechnungsstellung: da wurde mir mehrere Monate keine Rechnung geschickt. Als ich mich dann meldete auf der Hotline stellte sich heraus, dass sie ein Systemproblem hatten und ich bekam eine Rechnung für sechs Monate zugestellt – das war natürlich happig, allerdings total legal.

Kurz & knackig

Momentan sehe ich keinen Grund meinen Anbieter zu wechseln und kann aus persönlicher Empfehlung upc cablecom nur weiterempfehlen.

Disclaimer: ich werde in keiner Art und Weise von upc cablecom irgendwie für diese Erfahrungsberichte bezahlt oder entgeltet. Da man so viel (eigentlich nur?) schlechtes über sie hört fand ich es aber an der Reihe als zufriedener Kunde auch mal etwas dazu zu sagen.

7 Kommentare

  1. Pingback: Meine Erfahrungen mit upc cablecom | telltec

  2. Ich kann die guten bis sehr guten Erfahrungen mit dem Kundendienst von upc cablecom nicht teilen, da ich diesen noch kein einziges Mal erreicht hatte (nach 15 minuten Warteschleife in der Hotline, per Kontaktformular auch Wochen später keine Antewort). Auch würde ich dem Autor empfehlen den Anbieter tatsächlich nicht zu wechseln, da vor der Abonennementkündigung mit upc cablecom der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung empfehlenswert ist und zusätzliche Kosten entstehen.

    Ich hatte das Abonennement von upc cablecom Âpril 2012 aufgrund eines Umzugs gekündigt und von upc die Kündigungsbestätigung erhalten, alles in Ordnung dachte ich. Nach fast einem Jahr erhalte ich von dem Inkassounternehmen Intrum justitia einen Brief, in dem ich aufgefordert werde Folgekosten, Adressprüfkosten,etc. in H.v. 113CHF zu bezahlen. Ich bin aus allen Wolken gefallen unnd habe sofort angerufen, um mitzuteilen, dass ich schon längst gekündigt habe und meine Adresse bei upc bekannt ist. Am Telefon wurde ich bestätigt und es tut Ihnen leid. Tage später erhalte ich einen Brief, in dem ich aufgefordert werde endlich zu zahlen. Daraufhin habe îch zurückgeschrieben. Das geht schon seit Wochen so. Mittlerweile droht mir UPC (bzw. intrum Justitia) vor Gericht zu gehen. Und dies nur, weil ich rechtmässig und fristgerecht gekündigt habe!!!

    Nach meiner Meinung ein absolut unseriöses Verhalten.
    Wer wirklich Kunde von UPC cablecom werden möchte, sollte damit rechnen niemals jemanden zu erreichen und bei Beendigung des Vertrages vor Gericht gezerrt zu werden und zusätzlich Geld bezahlen zu müssen.

    • Hallo Heiko

      danke fürs Teilen deiner Erfahrungen!
      Das ist wirklich sehr ärgerlich. Sie scheinen definitiv Probleme mit ihrer Rechnungsstellung zu haben – da hört man immer wieder von ähnlichen Fällen wie bei dir.

      Meine einzige negative Erfahrung mit upc diesbezüglich war, dass sie mal mehrere Monate keine Rechnung gestellt hatten und mir dies nicht gleich aufgefallen war. Dann kam plötzlich alles zusammen auf einmal – war natürlich auch ärgerlich.

      Sonst hatte ich persönlich aber (zum Glück?) noch nie derartige Probleme mit ihnen.

  3. Ich war jetzt 9 Jahre bei upc und jetzt hat es mir den NUGGI rausgehauen.
    Der Service., also die Hotline hat es in sich. Unqualifizierte Leute,die von der Materie keine Ahnung haben was auch daneben ist, man muss immer Hochdeutsch sprechen und dann verstehen Sie auch nicht unbedingt was es geht. Man wird von einer Stelle zur ändern weitergeleitet, und dann kann es manchmal zu Zeitverlust von bis zu 50 Minuten kommen. Und am Ende steht man da wie zuvor. Auch die Rechnungen sind in meinen Augen einfach wie die Lottozahlen. Ich nuss sagen auf die Geschwindigkeit kann ich glatt verzichten. Lieber einen Super Service und monatliche Rechnungen. Diese Leute haben rein gar nichts was eine gesunde Firma ausmacht. Die Linke Hand weiß nicht was die rechte macht. Ich könnte noch härtere Sachen kundtun. Aber ich darf nicht weil ich gerade mit meinem Anwalt eine Strategie zurecht legen. werde aber wenn alles geklappt hat, einen Privaten KRIEG im Internet aufnehmen.

  4. Guten Abend,
    Ich will wiesen, ich bezahle alle 3 Monate Billig 117 Franken, meine Kollegin ist 76 Jahre alt und bezahlt keine Billig aber jede 3 Monate bezahlt Sie 94 Franken c.a UPC was ist der Unterschied? Freundliche Grüsse Pannitteri

    • Hallo Evelyne

      ich denke du meinst die Billag? Das ist eine staatliche Abgabe für den Empfang von Radio und Fernsehen. Die müssen eigentlich alle in der Schweiz wohnenden Personen zahlen und die Kosten wären für alle gleich. Falls deine Kollegin das nicht zahlt, aber einen Fernseher oder Computer besitzt, sollte sie sich dafür auch anmelden – ansonsten kann es mal eine teure Busse geben.

      Die Kosten von UPC sind einfach, damit man digitales Fernsehen mit mehr Kanälen oder weiteren Angeboten und evt. Internet und Telefonie hat.

  5. Wenn man schlechte Erfahrungen mit UPC als Privatperson macht, ist das eins. Für ein typisches Schweizer KMU Betrieb kann ein liederlicher Service jedoch existenziell bedrohend sein. Unsere Firma hat seit Tagen weder Telefon noch Internet. Auftrag war eine bestehende Nummer an einem neuen Standort aufzuschalten. Die Firmenadresse wurde falsch bestätigt und uns eine neue Nummer zugeteilt, die wir nicht kennen. Trotz des offensichtlichen Fehlers von UPS ist das Resultat: Arroganter, anmassender Kundendienst, widersprüchliche Aussagen in gleicher Sache, Drohung auch, man würde das Telefon aufhängen und immer noch keine Leistung. Das alles ist nur bei UPC denkbar.

    7 Anrufe später, ist das Problem immer noch nicht gelöst. Ein Techniker wurde am 9.6.2017 exakt dann aufgeboten, als wir – wie ausdrücklich mitgeteilt – nicht mehr vor Ort Waren. Unser VR hat beschlossen das Büro zu räumen (Homeoffice interim) und eine neue Geschäftsnummer bei einem anderen, seriösen Provider zu lösen, sollte das Problem nicht umgehend gelöst sein.

    Als verantwortliche Geschäftsleiterin, die als Privatkundin bei UPC auf diese Firma vertraut hat, bin ich entsetzt über die Konsequenzen, die ich durch diese Wahl (UPC) verursacht habe. Der Ombudsmann Telekom ist informiert und wir behalten uns rechtliche Schritte vor. In meiner gesamten beruflichen Laufbahn habe ich noch nie ein Unternehmen kennengelernt, dass Kundenanliegen so konsequent ignoriert.

Dein Kommentar

Hinweis: Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.